+49 6251 702988 0
info@eseco.de

eseco berät die Universität Cordoba bei einer Forschung im Bereich SIP Security

eseco und die Universität von Cordoba/Spanien (UCO) kooperieren bei einem neuen IT Security Forschungsprojekt.

Die CIB Forschungsgruppe hat ein neues Forschungsprojekt mit dem Titel “Algorithm Democratization: A new approach to massively scale learning methods and data mining techniques” ins Leben gerufen.

Das Ziel dieses Projektes ist Algorithmen mit “Maschine Learning Methods” zu entwickeln, um somit “zero-minute”-Angriffe abzuwehren. Hierzu werden Verfahren zur Klassifizierung von Daten angewandt und Verhaltensmuster analysiert.

Obwohl diese Forschung nicht spezifisch auf bestimmte Anwendungen oder Protokolle zielt, wurde vereinbart, dass der Fokus primär auf VoIP (Voice-over-IP) und hier insbesondere auf dem Protokoll SIP liegt.

Seit bereits mehr als 7 Jahren führt eseco sog. IT Security Assessments, Vulnerability Scanning und Penetration testing durch. Eseco’s Gründer, Ingmar Schraub, arbeitet als IT Sicherheitsberater seit 1992 und befasst sich seit Anfang 2005 mit Sicherheitsaspekten bei VoIP.

Eseco ist stolz darauf, von der Universität von Cordoba eingeladen worden zu sein, um bei diesem europäischen Forschungsprojekt mitzuwirken!

Weitere Informationen über die UCO Forschungsgruppe CIB kann unter http://cib.uco.es gefunden werden.

Wenn Sie Fragen zu diesem Projekt haben oder Interesse an weiteren Informationen haben, senden Sie uns bitte eine e-mail an info(at)eseco.de.